Wir sind mitten in der Saison und Kartoffeln werden immer beliebter. Fast schon frisch vom Feld bringen die Pfälzer Grumbeere  ein unvergessliches Aroma auf den heimischen Tisch. Heute wollen wir dieses gesunde und nahrhafte Gemüse mit Fisch zubereiten und bereiten für unsere Gäste Forellenkaviar mit Pfälzer Grumbeere.

Zunächst einmal decken wir uns mit den notwendigen Zugaben ein um vier Personen zu sättigen, hierzu benötigen wir:

  • 1,5 kg Pfälzer Grumbeere
  • 300 g Crème Fraîche
  • 100 g Schlagsahne
  • 100 g Forellenkaviar
  • 1 Bund Dill
  • Salz

Für unser Gericht müssen die Kartoffeln geschält und anschließend halbiert werden. Diese geben wir nun in ein wenig Salzwasser und kochen die Kartoffeln 25 Minuten, dabei bleibt der Topf zu und es köchelt leicht (nicht übermäßig zerkochen sonst zerfallen die Grumbeeren).

Die Zeit nutzen wir um unsere Zugabe zuzubereiten. Hierzu nehmen wir die 300 gr. Crème Fraîche würzen sie mit einer kräftige n Prise Salz und rühren 100 gr. Schlagsahne solange unter bis sich eine schöne glatte Crème daraus ergibt. Nun wird etwa die Hälfte des Forellenkaviar, also 50 gr. und heben diese vorsichtig unter die Crème (nicht so wild, sie soll nicht zermatschen!). Die Kartoffeln dürften mittlerweile auch fertig sein.

Die Kartoffeln werden nun aus dem Topfgenommen und abgetropft damit nicht mehr soviel Wasser dran ist. Auf dem Teller werden nun die Kartoffelhälften schön verteilt und mit frisch gehacktem Dill garniert. Anschließend oben drauf einen schönen kräftigen Klecks vom restlichen Forellenkavier und fertig ist unser neues Gericht.

Noch mehr Rezepte gibt es bei Grumbeere-Dip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.