Mit Letzte Instanz ist Holly Loose sehr eng verknüpft, ist der doch schließlich der Frontmann dieser Band und gibt damit auch durch seine Stimme dem Ganzen eine gewisse Note. Doch für Holly sollte es hier nicht aufhören, er wollte immer schon seine Kreativität erweitern und neue Ufer ansteuern. Er begann mit dem Schreiben und kam schließlich mit der Liebesgeschichte „Das weiße Buch des Jadefalken“ (Amazon), welche von zwei Menschen handelt, die im Orient leben, an.

In dem Buch handelt Holly die Problematik der Liebe zwischen zwei Menschen ab, die aus unterschiedlichen Religionen und Kulturen kommen. Es zeigt deren persönlichen Lebensweg auf. Holly ist sehr detailverliebt und transportiert deren Gefühle perfekt zum Leser. Laura, eine Frau katholischen Glaubens, aus einem Dorf in Sachsen und  Cingiz, einem aus Istanbul stammenden Muslime, wollen sich lieben, eine Verbindung eingehen… Doch sie sehen sich vielen Problemen, wie kulturellen Hürden, ausgesetzt. Die Liebe soll aber stärker sein am Ende, als alles andere.

Nun kann man einfach ein Buch lesen und sich selbst die Charaktere, deren Stimmen, Aussehen und vieles mehr vorstellen, man kann aber auch zu einer Lesung gehen, spüren, was der Autor transportieren möchte und kann. Aber Holly wäre nicht Holly der Musiker, wenn er den normalen Weg gehen wollte. Holly hat sich für etwas ganz besonders entschieden, er schlägt die Brücke zwischen dem gesungenem (Musik) und dem geschriebenen (Buch) Wort. Er begibt sich auf eine Tour mit einigen Musikern und inszeniert eine musikalische Lesung.

Wie funktioniert das Ganze? Holly liest aus seinem Buch, die Musiker untermalen es mit Klängen, steigern die Dramaturgie. Irgendwann wandelt sich Holly vom Vorleser zum Sänger und singt seine Emotionen ins Publikum. Schon als Kinder waren wir fasziniert von solchen Sachen, aber es waren eben Sachen, die wir als Kinder haben durften. Holly holt uns genau da ab und taucht mit uns in diese Welt mit einer Geschichte für Erwachsene ein.

Wie bringt er es selbst treffend auf den Punkt?

Gott und Allah, Berge und Täler,

Berlin und Istanbul.

Laura und Cingiz,

Liebe.

Mit dem E-Cello, beherrscht von Benni Cellini, sowie dem passionierten Karl Helbig am Saxophon, lässt sich Holly Loose mittragen von den Klängen dieser Instrumente. Als Besonderheit hat er natürlich auch ausgewählte Songs der Letzten Instanz mitgebracht.

Tourdaten:

  • 04.02.2012 Wunderbar Luckenwalde
  • 09.02.2012 Kiste e.V. Greifswald
  • 10.02.2012 Kulturwerkstatt Kühlhaus e.V. Flensburg
  • 11.02.2012 Dr.Rock Lübeck
  • 12.02.2012 Kulturwerkstattforum e.V Neustadt
  • 13.02.2012 Galerie auf Zeit Wismar
  • 14.02.2012 Beatkiste Malchin
  • 15.02.2012 Kulturkombinat Bunker Rostock
  • 17.02.2012 Deutsches Archäologisches Institut Berlin (Orientabteilung)

-jeweils 20 Uhr

Das Buch bekommt ihr hier: Amazon

Holly’s Facebook Profil gibt es hier.

Bei weiteren Fragen einfach mal an die Marit von Stadtlaut wenden, die weiß immer eine Antwort 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.